Datenschutz­beauftragter - Ausbildung

Die Datenschutz-Grundverordnung fordert von Geschäftsführern die Benennung eines Datenschutzbeauftragten, wenn in einem Unternehmen 20 oder mehr Mitarbeiter mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind. In dieser Ausbildung erhalten Sie die notwendigen Grundkenntnisse gemäß DSGVO.

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen und Begrifflichkeiten
  • Datenschutzinstanzen und -organisationen
  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • Wann ist Datenverarbeitung rechtmäßig?
  • Grundsätze bei der Datenverarbeitung
  • Voraussetzung, Aufgaben und Qualifikation von Datenschutzbeauftragten
  • Informationspflichten
  • Beschäftigtendatenschutz
  • IT-Sicherheit ( Datenschutzmanagement, Kommunikationsmittel, etc.)
  • Schriftliche Prüfung

Lernziel

  • Sie erhalten die gemäß Art. 37 Absatz 3 und Art. 38 Absatz 2 DSGVO, sowie aktueller Fassung des BDSG erforderlichen Fachkenntnisse für Datenschutzbeauftragte

Methodik

  • Experten-Input
  • Erfahrungs- und Wissensaustausch
  • Praktische Übungen
  • Hilfen zum Transfer in den Alltag

Zielgruppe

  • Zukünftige und neubestellte Datenschutzbeauftragte
  • Geschäftsführung
  • Personalabteilung

Seminardauer:
2,5 Tage

1. Tag: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
3. Tag: 09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 1590,00 €
zzgl. MwSt. & Übernachtungskosten

(1892,10 € inkl. MwSt.)

Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
– Tagungskosten
– Arbeitsunterlagen
– Tagesverpflegung

Übernachtungskosten:
Anreise am Seminartag: 226,00€
inkl. Verpflegung, zzgl. MwSt.

Anreise am Vortag: 339,00€
inkl. Verpflegung, zzgl. MwSt.

Stornobedingungen:
Kostenfreie Stornierung bis zu 21 Tage vor Seminarbeginn
Unsere Stornobedingungen

Downloads

Termine und Anmeldung

Was Kunden über uns sagen

Kundenbewertungen: 4,8
4.8/5

zurück zur Übersicht: